Sophie Bardos

«Yoga holt dich genau dort ab, wo du dich in diesem Moment befindest. Ganz egal welche körperlichen oder mentalen Voraussetzungen du besitzt. Yoga lehrt dich Akzeptanz, Selbstliebe und eröffnet dir eine neue Perspektive auf die Dinge in deinem Leben.»

„Verspieltes“ Yoga bedeutet für mich:

… auch einmal klassische Muster zu verlassen und nach Herzenslust Bewegungen zu kreieren.

Neben einigen dynamischen und kraftvollen Haltungen, die das innere Feuer in dir entfachen und deine Körperstabilität und Flexibilität stärken, darfst du dich bei mir auch auf ruhige, ausgleichende Pranayama- und Meditationseinheiten freuen, die deinen Körper und Geist zur Ruhe bringen.

Nachdem ich in meiner Kindheit und Jugend viele Jahren im klassischen Ballet in München getanzt habe und unter der ein oder andere Verletzungen litt, entschied ich mich ich mich im Alter von 16 Jahren meine erste Yogastunden zu besuchen. Neben meinen ersten Erfahrungen im Bikram und Aerial Yoga, fand ich nach der Zeit zum Hatha und Vinyasa Yoga. Neben meiner grossen Leidenschaft zum Yoga, arbeite ich als Physiotherapeutin.

Sophie Bardos

Playful facts:

 

  • Ich besitze ein unfassbar grosses Repertoire an unterschiedlichen Stimmungen. Von himmelhochjauchzend bis tieftraurig darf alles dabei sein, denn nur tiefe Gefühle machen das Leben so einzigartig für mich.
  • Ich liebe alle Arten von Süssigkeiten und kann mich nur schwer beherrschen diese einzuteilen.
  • Auch wenn mein Terminkalender meist vollgepackt ist, dürfen kurze Auszeiten in den Bergen und am Meer nicht fehlen.

Newsletter

Erhalte News zum Studio, Workshops und weiteren Terminen.