Anna Lea Guarisco

«Wenn deine Gedanken ganz zur Ruhe kommen, dein Geist, dein Körper und deine Seele eins werden mit allem was dich umgibt, dann ist dies der Zustand von Yoga. Auf dem Weg dahin dürfen wir viel lachen, hinein-spüren, Ausprobieren, den eigenen Bezug zu dieser Wissenschaft finden und dann mit Herzblut dranbleiben. Kurzum: Der Weg des Yoga ist enorm spannend.»

«Verspieltes» Yoga bedeutet für mich:

  • Immer wieder auf Entdeckungsreise gehen und neugierig bleiben.
  • Körper, Geist und Seele als etwas Lebendiges betrachten. Wir sind (nicht) so starr, wie wir oft denken.
  • Schwierigem mit Leichtigkeit und liebevoller Akzeptanz entgegentreten.

Vor über 10 Jahren bin ich zum ersten Mal ins Yoga eingetaucht und seither hat es mich nicht mehr losgelassen. Diese Reise hat mich von Zug ins Engadin, bis nach Kullu im Himalayagebirge von Nordindien gebracht und wieder zurück nach Luzern. Hier gebe ich meine Begeisterung für Yoga gerne weiter, mit Kreativität, Freude und viel Empathie. Jeder Mensch ist einzigartig und so unterrichte ich kein starres Yoga, sondern gehe auf die Menschen und ihre ihre Veranlagungen ein, damit am Ende der Stunde viel Freude und das gute Gefühl von „bei sich zu sein“ nachwirken kann. Durch viel Erfahrung hinsichtlich der Wirksamkeit von Yoga auf die eigene Gesundheit, liegt es mir am Herzen, dies an andere weitergeben zu können. Ist es nicht oft genau das Spielerische, das uns wieder zurück zu uns selbst führt – um dann vielleicht ganz still zu werden und hineinzuhorchen?

Playful facts:

 

  • Ich bin so empathisch, dass es teilweise absurde Dimensionen annimmt
  • Wenn ich alleine in den Bergen auf Tour bin, spreche ich manchmal mit mir selbst – in verschiedenen Dialekten
  • Als Illustratorin zeichne ich Kinderbilderbücher und kurze Graphic Novels

 

Mehr über Anna Lea

Newsletter

Erhalte News zum Studio, Workshops und weiteren Terminen.