Posts In:

Globaler Kopfstand: Gedanken zur aktuellen Lage

Global Shirshasana Time – Ein Text von Selina Beghetto

Es ist längst kein Geheimnis mehr: Die Welt steht Kopf und wir mit ihr. Global Shirshasana Time sozusagen. Egal ob jung oder alt, yogaerfahren oder nicht, südlich oder nördlich des Äquators: 2020 hat alles auf den Kopf gestellt und die Welt in eine andauernde Umkehrhaltung gezwängt. Statt einigen Atemzügen oder paar wenigen Minuten, stecken wir alle seit fast einem Jahr in dieser Position fest. Ob wir wollen oder nicht. Das ist ganz schön anstrengend. Während der Kopfstand (Sanskrit: शीर्षासन śīrṣāsana) im Normalfall als Königin der Asanas gilt und sehr viele Vorteile für Körper und Geist mit sich bringt, fühlt er sich im übertragenen Sinn im Kontext der aktuellen Weltlage gerade alles andere als angenehm an.

Es ist anstrengend kopfüber zu sein und als wäre das nicht genug, kommt die ganze Gleichgewichtssache noch dazu. Doch trotz allen Schwierigkeiten hat diese besondere Ausgangslage einen grossen Vorteil: Für einmal steht das Herz über dem Kopf.

Dieser Text ist ein Plädoyer für mehr Gelassenheit, die es ermöglicht, Dinge einfacher anzunehmen wie sie sind und für den Mut, Bequemlichkeit im Unbequemen zu finden. Er weist darauf hin, dass es immer eine Frage der Perspektive ist und dass die Welt auch kopfüber schön sein kann, ganz im Sinne von Pippi Langstrumpf: Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt. Natürlich ist das einfach gesagt als getan und darüber hinaus ganz klar eine Frage der Privilegien. Nichtsdestotrotz – oder gerade umso mehr – gilt der Appell: Herz hoch, nichts ist für immer, alles geht vorbei.

In den vergangenen Monaten musste ich immer wieder an den Kopfstand als Metapher für den allgemeinen Zustand der Welt denken. Wir Menschen sind es generell gewohnt, dass unser Leben in gewohnten Bahnen verläuft und wir das meiste unter Kontrolle haben. Und plötzlich ist alles anders. Schockstarre statt Weltreise. Unser mächtiger roter Pass nützt uns nichts mehr, auch das ganze Geld auf dem Konto nicht: Ein kleines Virus hat die Erde komplett im Griff und legt im Alleingang alles lahm. Das muss erstmal verdaut werden. Die ersten Wochen des Lockdowns sind geprägt von Machtlosigkeit und Unwissen. Ängste tauchen auf, Verzweiflung und Ohnmacht machen sich bis heute breit. Es fühlt sich an, als hätte jemand den Boden unter den Füssen weggezogen und in die Tonne getreten. Oder eben wie im Kopfstand.

Die Umkehrhaltung schenkt aber auch eine neue Perspektive. Das macht den Weg frei für Dinge, die vielleicht sonst nie einen Platz gefunden hätten. Was fehlt mir schmerzlich und was kann ich hingegen zukünftig getrost weglassen? Welche neuen Wege lassen sich entdecken, was für Fähigkeiten schlummern in mir drin? Für die einen stellt die Homeoffice-Situation eine grosse Herausforderung dar, andere lernen dadurch ihr Zuhause besser kennen und schätzen ihre vier Wände mehr als zuvor. Andere entdecken das Brotbacken für sich, während sich wieder andere auf ihr neu gekauftes (und endlich geliefertes) E-Bike schwingen und die Nachbarschaft erkunden. Die Beziehung zur Natur bekommt eine völlig neue Bedeutung, kein Wunder, wenn in der Stadt sämtliche Einrichtungen geschlossen bleiben, suchen sich die Menschen andere Beschäftigungen. Die Alternative? Frische Luft! Während der Lebensraum der Tiere im Normalzustand durch Lärmbelästigung massiv beeinträchtigt wird, zwitschern die Vögel morgens mitten in der Neustadt fröhlich um die Wette. Im Hafen von Cagliari werden im vergangenen Frühling seit Jahren erstmals wieder Delfine gesichtet. Mein Herz lacht und ich denke mir: Alles hat auch etwas Gutes. Es ist tatsächlich immer eine Frage der Perspektive und es liegt in meiner Hand zu entscheiden, wie ich etwas betrachten möchte.

Fakt ist aber auch: Es ist anstrengend. Das gebe ich zu. Diese umgekehrte Ordnung ist ermüdend und fordert die Balance immer wieder heraus. Was also tun? Eine Möglichkeit wäre, den Kopfstand tatsächlich zu üben (die FAYO Home Practice Plattform bietet Hand) und darüber zu lachen, wenn du rauspurzelst (siehe Foto). Nicht vergessen: Es ist okay das Gleichgewicht zu verlieren. Verbanne deinen inneren Richter von der Matte. Die momentane Situation verlangt sehr vieles von dir ab, die Achterbahn gehört dazu. Ich kaufe mir jeweils wieder ein Ticket. Es ist wie ein Kreislauf, der sich immer wieder schliesst. Und das Beruhigende an der ganzen Geschichte: Wir stecken da alle gemeinsam drin – und darin liegt ein grosser Trost. Es ist in der Tat Global Shirshasana Time.

Auf dass wir den Kopfstand bald wieder gemeinsam auf der Matte zusammen üben und geniessen können!

Weiterführend ein Artikel der „Welt“, warum ein Kopfstand glücklich macht.

Asana-Bibliothek: Krieger III

Die FAYO Asana-Bibliothek: Entdecke einzelne Asanas detailliert, präzise und in aller Ruhe. Worauf solltest du achten? Wo fühlst du die Asana? Worauf zielt sie ab und wie kannst du sie für dich optimal anpassen und variieren für deine Home Practice?

Heute aus der Bibliothek: Krieger III mit Corinne. ?.
Viel Freude beim (Neu-)Entdecken und spielen damit!

Mehr aus der Asana-Bibliothek:
Herunterschauender Hund – Adho Mukha Shvanasana
Brett-Haltung – Phalakasana
Tiefe Hocke – Malasana
Tiefes Brett – Chaturanga Dandasana
Kobra und hinaufschauender Hund – Bhujangasana und Urdhva Mukha Shvanasana
Krieger I – Virabhadrasana I
Krieger II – Virabhadrasana II
Kopfstand – Shirshasana
Baum – Vrksasana

Kopfstand: Die Welt auf den Kopf stellen

Der Kopfstand, auch Shirshasana, ist eine wunderbare Umkehrhaltung mit der du dein Gleichgewicht, Stärke und innere Ruhe förderst.

Entdecke mit Mari, wie du sicher und Schritt für Schritt in den Kopfstand findest.

Viel Freude, Achtsamkeit und Geduld beim ausprobieren und kopfstehen! 🙂

Die FAYO Asana-Bibliothek: Entdecke einzelne Asanas detailliert, präzise und in aller Ruhe. Worauf solltest du achten? Wo fühlst du die Asana? Worauf zielt sie ab und wie kannst du sie für dich optimal anpassen und variieren für deine Home Practice?

Mehr aus der Asana-Bibliothek:
Herunterschauender Hund – Adho Mukha Shvanasana
Brett-Haltung – Phalakasana
Tiefe Hocke – Malasana
Tiefes Brett – Chaturanga Dandasana
Kobra und hinaufschauender Hund – Bhujangasana und Urdhva Mukha Shvanasana
Krieger I – Virabhadrasana I
Krieger II – Virabhadrasana II
Krieger III – Virabhadrasana III
Baum – Vrksasana

Asana-Bibliothek: Krieger II

Die FAYO Asana-Bibliothek: Entdecke einzelne Asanas detailliert, präzise und in aller Ruhe. Worauf solltest du achten? Wo fühlst du die Asana? Worauf zielt sie ab und wie kannst du sie für dich optimal anpassen und variieren für deine Home Practice?

Heute aus der Bibliothek: Krieger II mit Corinne. ?.
Viel Freude beim (Neu-)Entdecken und spielen damit!

Mehr aus der Asana-Bibliothek:
Herunterschauender Hund – Adho Mukha Shvanasana
Brett-Haltung – Phalakasana
Tiefe Hocke – Malasana
Tiefes Brett – Chaturanga Dandasana
Kobra und hinaufschauender Hund – Bhujangasana und Urdhva Mukha Shvanasana
Krieger I – Virabhadrasana I
Kopfstand – Shirshasana
Krieger III – Virabhadrasana III
Baum – Vrksasana

Beckenboden – Kennenlernen und stärken

Dieses Video eignet sich für alle frisch gebackenen Mamas, die mit der Rückbildung beginnen möchten. Genauso ist es für alle anderen Beckenboden-Interessierten, welche vielleicht auch Themen wie Blasenschwäche, Schmerzen im Beckenbereich oder beim Sex kennen. Simi erklärt dir in knackigen 15 Minuten deine Beckenboden-Muskulatur auf bleibende und einfache Weise. Gleichzeitig entdeckst du gezielte Übungen um diese Muskulatur (wieder) gut zu spüren und zu stärken.

Viel Freude beim Ausprobieren und liebevollen Üben! ❤︎

Asana-Bibliothek: Krieger I

Die FAYO Asana-Bibliothek: Entdecke einzelne Asanas detailliert, präzise und in aller Ruhe. Worauf solltest du achten? Wo fühlst du die Asana? Worauf zielt sie ab und wie kannst du sie für dich optimal anpassen und variieren für deine Home Practice?

Heute aus der Bibliothek: Krieger I mit Corinne. ?.
Viel Freude beim (Neu-)Entdecken und spielen damit!

Mehr aus der Asana-Bibliothek:
Herunterschauender Hund – Adho Mukha Shvanasana
Brett-Haltung – Phalakasana
Tiefe Hocke – Malasana
Tiefes Brett – Chaturanga Dandasana
Kobra und hinaufschauender Hund – Bhujangasana und Urdhva Mukha Shvanasana
Krieger II – Virabhadrasana II
Kopfstand – Shirshasana
Krieger III – Virabhadrasana III
Baum – Vrksasana

Kinderyoga: Eine Geschichte mit Fletzi, dem Murmeli

Entdecke die (Yoga-)Welt mit Muriel und Fletzi dem Murmeli. 30 Minuten Yoga für Kinder und vielleicht ja auch Mama und Papa? Verspielt und sinnvoll, da Yoga unzählige wunderbare Auswirkungen auf dein Kind hat. Probier’s aus.

Viel Spass und eine gute Entdeckungsreise!

Hast du gewusst? Bei uns im STUDIO FAYO unterrichtet Muriel wöchentlich Kinderyoga. Erfahre mehr über unser Kinderyoga-Angebot.

Newsletter

Erhalte News zum Studio, Workshops und weiteren Terminen.